Konzept der Kinderakademie Syke
Die Kinderakademie
  • will eine Zusammenarbeit mit den Eltern und Großeltern, den örtlichen Kindergärten, Schulen, Institutionen, Kirchengemeinden, Wirtschaftsbetrieben, Vereinen und Museen fördern.
  • möchte Menschen mit Lebenserfahrung und Freude am Umgang mit Kindern, aber auch mit besonderen Gaben und Fähigkeiten gewinnen, die die Kinder bei ihren Projekten als "Lehrer" oder "Lehrerin" anregen, begleiten und unterstützen.
  • ist eine Einrichtung der Bürgerstiftung Syke.

  • Die Stiftung möchte dazu beitragen, dass Eltern und ihre Kinder die "Akademie" als einen Ort des Gespräches zwischen den Generationen erleben. Damit soll sowohl das "kulturelle Gedächtnis" als auch die "zukunftsgestaltende Phantasie und Hoffnung" gepflegt werden.

    Hier geht es zum aktuellen Programm

    Die Programme der Kinderakademie seit bestehen:

    Herbstakademie 2016
    Frühjahrsakademie 2016
    Frühjahrsakademie 2015
    Herbstsakademie 2014
    Frühjahrsakademie 2014
    Herbstakademie 2013
    Frühjahrsakademie 2013
    Herbstakademie 2012
    Frühjahrsakademie 2012
    Herbstakademie 2011
    Frühjahrsakademie 2011
    Herbstakademie 2010
    Frühjahrsakademie 2010
    Herbstakademie 2009
    Pilotprojektwoche 2009


    Zur KaSy-Fotogalerie

    Ort:

    Die Kinderakademie Syke hat zurzeit kein festes Haus für ihre Veranstaltungen. Sie ist auf die pädagogische Gastfreundschaft derjenigen Bildungsträger und Privatpersonen angewiesen, die die Kinderakademie in ihr Haus einladen und gemeinsam ein Veranstaltungsangebot planen. Das kann in Jardinghausen oder Ristedt, in Wachendorf oder Okel, in Henstedt oder Gessel, in Heiligenfelde oder Barrien oder in Alt-Syke sein. Bei unserem Flyer der Bürgerstiftung kamen wir auf 20 Ortsteile der Stadt Syke - in allen können Veranstaltungen der Kinderakademie stattfinden! Bitte, gewährt uns pädagogische Gastfreundschaft in Euren Häusern!

    Zeit:

    Die Veranstaltungen der Kinderakademie finden normalerweise im Frühjahr und im Herbst statt. Die Veranstaltungsform ist natürlich vom Thema abhängig. So auch die Zeitplanung. Sie reicht von einer zweistündigen Entdeckungsreise bis zu einem Wochenendseminar mit Übernachtungen.

    Gruppe:

    Das Alter der Besucher einer Kinderakademie liegt zwischen 3 und 14 Jahren. Eine besondere Altersbegrenzung für einzelne Angebote wird vorher bekannt gegeben. Die Lerngruppe darf aus versicherungstechnischen Gründen nicht größer als 12 Kinder sein. Eine größere Gruppe ist nur mit einem zweiten Dozenten möglich. Zu manchen Veranstaltungen werden auch die Eltern oder Großeltern eingeladen teilzunehmen. Normalerweise werden alle Veranstaltungen für Jungen und Mädchen zusammen durchgeführt, aber auch geschlechterspezifische sind möglich. Für einzelne Veranstaltungen wird ein kleiner Obolus erhoben. Näheres ist dem jeweiligen Programm zu entnehmen.

    Dozenten:

    In unserem Konzept wird der Dozent / die Dozentin als eine Person mit Lebenserfahrung und Freude am Umgang mit Kindern beschrieben, aber auch mit besonderen Gaben und Fähigkeiten. Sie begleiten, beraten und unterstützen die Kinder bei ihrer Entdeckungsreise. Die Dozenten und Dozentinnen sind ehrenamtliche Zeitstifter für die Bürgerstiftung. Sie bekommen kein Honorar, wohl aber werden ihnen anfallende Materialkosten erstattet. Die Zeitstifter haben sich bereiterklärt, in ein oder zwei der bisher zehn Bereiche der Kinderakademie mitzuarbeiten.
    Die Angebote der Kinderakademie kommen aus den Bereichen:
  • Philosophie
  • Religion
  • interkulturelle Begegnung
  • Literatur und Sprache
  • Geschichte
  • Leute im Beruf
  • Natur und Umwelt
  • Mathematik, Technik und Naturwissenschaft
  • Gesunde Ernährung
  • Musisch-künstlerischer Ausdruck